Vorgehen bei Kranheitssymptomen oder Covid-19 -Verdacht/Ansteckung Schaubild der Bezirksregierung

*******************************************************************

*** Corona: Schulbetrieb im Land NRW bis zum 31.01.2021 ***
*** Ergänzende Informationen zum Elternbrief vom 08.01.2021 * Stand: 12.01.2021 ***


Liebe Eltern,

nach Erhalt der offiziellen Schulmail haben sich folgende Konkretisierungen zur Ausgestaltung des Schulbetriebs bis zum 31.01.2021 ergeben:

Distanzlernen

*******************************************************************

*** Corona: Informationen zum Schulbetrieb im Land NRW ab dem 11.01.2021 ***


Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

zunächst wünsche ich Ihnen/Euch von Herzen nur das Allerbeste für das Jahr 2021.

Auch wenn es uns schon zu Beginn erneut vor Herausforderungen stellt, werden wir diese wieder gemeinsam meistern.

Wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, erläuterte die Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer am 06.06.2021 die konkrete Umsetzung der von den Ministerpräsidenten und der Bundesregierung getroffenen Pandemiemaßnahmen für den Schulbereich in Nordrhein-Westfalen.

Die neuen Regelungen für den Unterricht in Nordrhein-Westfalen ab dem 11.01.2021 bedeuten folgendes:

  1. Der Präsenzunterricht in den Schulen wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt und die Schulen bleiben geschlossen.
  2. Der Unterricht wird somit für die Jahrgangstufen 5 -10 als Distanzunterricht zu Hause erteilt.
  3. Da die Umstellung auf Distanzunterricht weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind der 11. 01. und der 12.01.2021 unterrichtsfreie Tage.
    Der Distanzunterricht beginnt für Ihr Kind ab dem 13. Januar.
  4. Ab dem 13.01.2021 steht ein Notbetreuungsangebot für Schüler*innen der Klassen 5 - 6, die nicht zuhause betreut werden können, von 8.00 – 13.15 Uhr zur Verfügung.
    Während der Betreuungszeit in der Schule findet kein regelhafter Unterricht statt und die Kinder werden vorrangig von sonstigem pädagogischen Personal betreut.
    An dieser Stelle möchten wir uns dem eindringlichen Appell des Schulministeriums anschließen und alle Eltern dringend dazu aufrufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.
    Bitte stellen Sie eine entsprechende Anfrage nur in wirklich notwendigen Fällen bis Dienstag, den 12.01.2021, um 8.00 Uhr an die jeweiligen Klassenlehrer*innen.
  5. Grundsätzlich werden bis zum 31. 01.2021 keine Klassenarbeiten mehr geschrieben. Laut der offiziellen Verordnung zum Distanzlernen vom Oktober 2020 werden aber die während des Distanzlernens erbrachten Leistungen im Bereich der „sonstigen Mitarbeit“ bewertet, so dass die Noten für die Halbjahreszeugnisse auf der Grundlage der bisher erbrachten Leistungen und der Leistungen aus dem Distanzlernen gebildet werden.
  6. Die von Ihren Kindern zu bearbeiteten Aufgaben stellen wir in bewährter Weise wieder über die Klassenpadlets ein.
Wir hoffen, Ihnen mit diesen ersten Informationen eine erste Orientierung und Planungssicherheit gegeben zu haben.

Sobald uns eine offizielle Schulmail vorliegt, werden wir Sie über evtl. Neuerungen wieder zeitnah auf der Homepage informieren.

Mit herzlichen Grüßen

Barbara Mennekes
(Schulleiterin)

*******************************************************************

*** Corona: Aktuelle Elterninformation – Stand 29.10.2020 ***


Liebe Eltern

aus gegebenem Anlass bitte ich um Ihr Verständnis, dass wir die Namen der Schüler*innen oder Kolleg*innen, die positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet wurden oder unter Infektionsverdacht stehen, aus Gründen des Datenschutzes, nicht bekanntgeben dürfen!

Jedoch versichere ich Ihnen, dass wir unser Handeln in o.g. Fällen ganz eng mit dem Gesundheitsamt des Kreises Wesel und der Schulaufsicht abstimmen und Sie unmittelbar informieren, wenn bezüglich Ihres Kindes ein Handlungsbedarf besteht.

Ich wünsche uns allen weiterhin viel Geduld und gemeinsam schaffen wir das!

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Barbara Mennekes
(Schulleiterin)

*******************************************************************

*** Schulbetrieb in Zeiten von Corona nach den Herbstferien – Stand 22.10.2020 ***


Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens knüpft das Schulministerium des Landes NRW weitgehend wieder an die Regelungen der Zeit unmittelbar nach den Sommerferien an. Die Erweiterung der Maskenpflicht soll nach den Herbstferien durch zusätzlichen Schutz für alle Beteiligten für mehr Sicherheit und Stabilität im Unterrichtsgeschehen sorgen. Zudem kann und soll sie eine wichtige Grundlage für die örtlich zuständigen Gesundheitsämter sein, wenn es darum geht, weitreichende Quarantäne-Maßnahmen zu vermeiden.

Die Hinweise und Empfehlungen folgen darüber hinaus der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.

Das bedeutet für den Schulbetrieb an der Europaschule nach den Herbstferien:


Ergänzende und weiterführende Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien finden Sie in der aktuellen Schulmail vom 21.10.2020:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum